Top altersgerechte Wohnung nahe bei Steig

 

 

Top altersgerechte Wohnung nahe bei Steig

Bitte fragen Sie uns wegen der Warteliste.

Neu mit interaktivem Rundgang durch die Musterwohnung.

Am Rennweg in Eschlikon TG direkt beim Bahnhof entstanden 14 Seniorenwohnungen, die ganz auf die Bedürfnisse des selbstbestimmten Wohnens im Alter ausgerichtet sind und nun zur Erstvermietung bereit stehen. Alles ist so konzipiert, dass Seniorinnen und Senioren so lange wie möglich nicht auf den Komfort und die Sicherheit in den eigenen vier Wänden verzichten müssen.

Genaue Adresse: Bahnhofstrasse 4a, 8360 Eschlikon (Routenplaner)

Wohnen im Alter – sorgenfrei, komfortabel und selbstständig

Ohne Barrieren den dritten Lebensabschnitt geniessen

Das Mehrfamilienhaus am RENNWEG bietet älteren Menschen ein ideales, hindernisfreies Zuhause. Die Alterswohnungen werden nach den Richtlinien von Pro Infirmis und «LEA – Living Every Age» gebaut. Die Wohnfläche, die Barrierefreiheit, die unmittelbare Nähe zum Bahnhof: Am RENNWEG ist alles auf ein langes, unabhängiges Wohnen im Alter ausgerichtet.

Interessiert? Möchten Sie mehr über dieses zukunftsweisende Wohnangebot erfahren und sich eine Wohnung besichtigen? Dann freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktnahme.

Top altersgerechte Wohnung nahe bei Steig: Wohnen im Alter am Rennweg in Eschlikon.

Google Maps:

Wikipedia:

Ein Steig (niederdeutsch: Stieg) bezeichnet ursprünglich einen engen Weg über Anhöhen und Berge, der nicht von Fahrzeugen befahren werden kann. Heute wird Steig auch als Synonym für alle Arten von Fußwegen, wie z. B. in Bürgersteig, benutzt. Der Begriff Steig ist mit seinen mundartlichen Ableitungen in vielen Flurnamen wiederzufinden.

Steige im Gebirge verlaufen oft über ausgesetztes, steiniges Gelände und sind daher unebener als übliche Wanderwege. Ihr Begehen empfiehlt sich nur mit Bergschuhen oder hohen Sportschuhen, die über die Knöchel reichen sollten (Gefahr des „Umböckelns“ / Umknickens).

In Wanderkarten und in großmaßstäbigen Landkarten (etwa 1:50.000) sind Steige und Klettersteige meist kurz strichliert oder punktiert dargestellt, während breitere Wege als Signatur längere Striche (Karrenwege auch strich-punktierte) Signatur besitzen.

Beliebte Kletterberge haben oft mehrere Steige auf jeder Seite (siehe z. B. Rax, Hochkönig, Zugspitze). Regionale Bücher, Webseiten, Kletter- oder Wanderführer geben nähere Details zum Weg- und Höhenverlauf, zur Öffnungszeit von Berghütten und zu Wegzeiten. Es werden dort auch potentielle Notabstiege eingezeichnet und beschrieben.

Auch enge oder steile Wege durch eine Klamm oder zu anderen touristischen Sehenswürdigkeiten wie frühere Bergwerke, Naturlehrpfade, Wasserfälle usw. werden als Steige bezeichnet. Bei überregionaler Bedeutung sind sie fast immer mit Seilen, Stufen, Leitern oder kleinen Brücken gesichert.