Top altersgerechte Wohnung nahe bei Schweizersholz

 

 

Top altersgerechte Wohnung nahe bei Schweizersholz

Bitte fragen Sie uns wegen der Warteliste.

Neu mit interaktivem Rundgang durch die Musterwohnung.

Am Rennweg in Eschlikon TG direkt beim Bahnhof entstanden 14 Seniorenwohnungen, die ganz auf die Bedürfnisse des selbstbestimmten Wohnens im Alter ausgerichtet sind und nun zur Erstvermietung bereit stehen. Alles ist so konzipiert, dass Seniorinnen und Senioren so lange wie möglich nicht auf den Komfort und die Sicherheit in den eigenen vier Wänden verzichten müssen.

Genaue Adresse: Bahnhofstrasse 4a, 8360 Eschlikon (Routenplaner)

Wohnen im Alter – sorgenfrei, komfortabel und selbstständig

Ohne Barrieren den dritten Lebensabschnitt geniessen

Das Mehrfamilienhaus am RENNWEG bietet älteren Menschen ein ideales, hindernisfreies Zuhause. Die Alterswohnungen werden nach den Richtlinien von Pro Infirmis und «LEA – Living Every Age» gebaut. Die Wohnfläche, die Barrierefreiheit, die unmittelbare Nähe zum Bahnhof: Am RENNWEG ist alles auf ein langes, unabhängiges Wohnen im Alter ausgerichtet.

Interessiert? Möchten Sie mehr über dieses zukunftsweisende Wohnangebot erfahren und sich eine Wohnung besichtigen? Dann freuen wir uns sehr über Ihre Kontaktnahme.

Top altersgerechte Wohnung nahe bei Schweizersholz: Wohnen im Alter am Rennweg in Eschlikon.

Google Maps:

Wikipedia:

Schweizersholz ist eine ehemalige Ortsgemeinde und eine Ortschaft der Gemeinde Bischofszell im Bezirk Weinfelden des Kantons Thurgau in der Schweiz.

1803 bis 1995 war Schweizersholz eine Ortsgemeinde der Munizipalgemeinde Neukirch an der Thur mit über zwanzig Weilern, darunter Kenzenau (1260 als Chinzinnowe erwähnt). Am 1. Januar 1996 fusionierte die Ortsgemeinde Schweizersholz im Rahmen der Thurgauer Gemeindereform zur politischen Gemeinde Bischofszell, wobei die Weiler Last, Schlauch, Rohren, Störenhaus und Alt Weingarten in der politischen Gemeinde Kradolf-Schönenberg verblieben.

1505 wurde Schwytzers Holtz erstmals urkundlich erwähnt. Bis 1798 gehörte die niedere Gerichtsbarkeit dem Bischof von Konstanz, der Schweizersholz als Teil des Amts Schönenberg seinem Obervogt in Bischofszell unterstellte. Einige Höfe unterstanden dem Stadtgericht Bischofszell und dem dortigen Pelagiusstift. Kirchlich teilte Schweizersholz das Schicksal der reformierten Kirchgemeinden Bischofszell-Hauptwil, Neukirch und Sulgen sowie der katholischen Pfarreien Bischofszell, Heiligkreuz und Sulgen.

Bis ins 19. Jahrhundert herrschte Getreidebau vor, daneben wurde Obst- und Flachsbau sowie Baumwoll- und Leinenweberei betrieben, um 1900 Stickerei. 1906 als Handelsfirma für Textilmaschinenzubehör gegründet, nahm die Kundert AG in den 1960er Jahren die Produktion von Zahnrädern auf. 2001 veräusserte die Kundert AG die Produktion von metallischen Zahnrädern in Schweizersholz. Bis 1970 stellte der erste Wirtschaftssektor stets über die Hälfte der Arbeitsplätze in Schweizersholz.

Von den insgesamt 292 Einwohnern der Ortschaft Schweizersholz im Jahr 2018 waren 20 bzw. 6,8 % ausländische Staatsbürger. 123 (42,1 %) waren evangelisch-reformiert und 89 (30,5 %) römisch-katholisch.